Entgiften

"Wenn ich los lasse, was ich bin, werde ich, was ich sein könnte. Wenn ich loslasse, was ich habe, bekomme ich, was ich brauche."
(Laotse)

Loslassen

Was hat Loslassen mit Entgiften zu tun?

Das Alte loslassen. Loslassen ist sehr leicht gesagt, doch es tatsächlich zu tun ist eine der größten Herausforderungen. Wir halten so gerne an Gewohntem fest, weil es uns Sicherheit und Bequemlichkeit suggeriert. Aber das Leben ist genau das Gegenteil. Es ist ein Fluss mit Kurven, Stromschnellen und Wasserfällen. Am liebsten schmeißen wir einen Anker an den ruhigen und schönen Stellen aus und wollen dort für immer verweilen. Doch das Leben ist ein Fluss in dem du dich treiben lassen sollst. Unser ganzer Körper und unser Leben besteht aus Bewegung. Bei Stillstand entstehen Krankheiten. Stelle dir vor deine Blutkörperchen würden einen Anker dort auswerfen, wo es ihnen gefällt, dann würde alles zum stehen kommen. Ist so Leben möglich? Nein. Das Blut, die Energien, Emotionen, deine Zellen,… alles ist ständig in Bewegung, kommt und geht und wird ständig erneuert. Deine Blutkörperchen leben ca. 120 Tage, danach sterben sie, werden abgebaut und Neue treten an ihre Stelle. Wenn du also an Altem festhält, dann staut sich Energie. Wenn Energie nicht Fließen kann, entstehen Blockaden. Sowohl physisch als auch mental oder energetisch. Die Angst vor dem Ungewissen, lässt und aber doch immer wieder stehenbleiben. Die Komfortzone zu verlassen, fällt so schwer. Und wir bezeichnen diese Angst vor dem Unbekannten als den „inneren Schweinehund“. Aber wenn du ehrlich zu dir bist, dann gibt es dieses Tier überhaupt nicht. Es ist nur eine Ausrede dafür Verantwortung für dein Leben zu übernehmen und ins TUN und in Bewegung zu kommen. Was hat das nun alles mit Entgiftung zu tun? In meinem Coaching wirst du dazu aufgefordert werden Altes loszulassen. Alte Gedanken- und Verhaltensmuster, die nicht mehr dienlich sind, müssen gehen, um Neuem Platz zu machen. Heilung kann nur dann geschehen, wenn du bereit bist Altes gehen zu lassen. Deshalb werden wir eine Grundsanierung auf Ellen Ebenen durchführen. Wenn der ganze Müll draußen ist, geschehen die schönsten Dinge. Wir haben immer Angst davor etwas zu ändern, weil wir Angst davor haben es könnte ja auch Schlechter werden. Aber sei mal ehrlich. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Schlechter werden wird? Wie lange hast du deine Schmerzen oder deine Probleme schon? Wird es besser in dem du immer das Selbe probierst? Medikamente haben nicht geholfen, darüber sprechen und sich beschweren, hat nicht geholfen, … . Wie groß ist denn dann die Chance, dass wenn du mutig etwas Neues probierst, dass es dann besser wird? Schaue dir die Kinder an. Sie haben so eine Freude daran neue Sachen zu entdecken und auszuprobieren. Sie haben keine Angst vor schlechten Erfahrungen. Denn es gibt keine schlechten Erfahrungen. Erfahrungen sind Erfahrungen und bringen dich immer weiter. Nur ein Stehenbleiben wird dich genau dort hin führen, wo du nicht hin willst. Deine Schmerzen sind ein Aufruf zur Veränderung und Erneuerung. Zum Loslassen.

Eine Vielzahl von Studien belegt, dass neben Dankbarkeit Vergebung die wichtigste Handlung ist, um ein glückliches und selbstbestimmtes Leben zu führen. Es ist nachweislich so, dass sich unsere Gehirnströme stark verändern und in einen gleichmäßigeren Zustand kommen, wenn wir vergeben. Vergebung ist wie die spirituelle Reinigung der Seele. Sie ist die effektivste Form der mentalen und körperlichen Entgiftung. Negative und destruktive Gedanken über Geschehnisse aus der Vergangenheit erschweren unsere Gegenwart und damit häu g auch unsere Zukunft. Vergebung befreit uns von der Schwere, die wir manchmal über Jahre mit uns durch das eigene Leben tragen. 

Die schlimmsten Vorwürfe haben wir jedoch häuig nicht gegen andere Menschen, sondern gegen uns selbst. Wir werfen uns vor, nicht gut genug zu sein, vielleicht falsche Entscheidun- gen getroffen zu haben oder in irgendeinem Moment in unserer Vergangenheit einen Fehler begangen zu haben. Diese Selbstvorwürfe lähmen uns. Sie verweigern uns, dass wir in unserer Vergangenheit Weis- heit und Erkenntnisse nden können. Stattdessen fühlen wir Schuld und Scham oder machen uns Vorwürfe. Du hast zu jeder Zeit in deinem Leben so gut gehandelt, wie es dir in diesem Moment möglich gewesen ist und jede dieser Erfahrungen hat genau dorthin geführt, wo du heute stehst. 

Es ist Zeit, all die alten Vorwürfe, die Scham und die Schuld gehen zu lassen und dich für deinen Weg anzuerkennen. 

Ich bin mir selbst sehr dankbar, dass ich mir immer und immer wieder die nötige Unterstützung nehme, denn alleine komme ich nicht an meine wirklich tiefen Themen, blinden Flecken und bleibe in meiner Komfortzone. So viele Jahre war ich im Stillstand, weil ich nicht vergeben wollte/ konnte und nicht wusste, wie ich weiter komme, obwohl ich es mir so sehr gewünscht habe.

Wenn du den Wunsch hast leichter zu werden, dann führt kein Weg daran vorbei Frieden mit dir und deiner Vergangenheit zu schließen. Das ist eine große Herausforderung und wenn du dabei Unterstützung möchtest, begleite ich dich gerne durch diesen Prozess. 

 

Entgiftung deines körpers

Zusätzlich zum Entgiften deiner nicht mehr dienlichen Glaubens- und Verhaltensweisen, ist eine Entgiftung auf körperlicher Ebene sehr unterstützend für deinen Prozess. Lasse durch ein paar einfache und leicht umsetzbare Ernährungsumstellungen Erneuerung entstehen. Helfe und unterstütze deinen Körper und deinen Zellen bei ihrer Arbeit und dabei sich ständig zu erneuern. 

Ich könnte hier stundenlang über das Thema Ernährung eingehen. Ich denke dir ist klar, dass die Ernährung einen großen Einfluss auf unserem Wohl- und Unwohlbefinden, Gesundheit und Krankheit hat. Ich möchte hier an dieser Stelle aber keine allgemeinen Tipps geben, weil für jeden Menschen und für jede Lebensphase eine ganz individuelle Ernährung wichtig ist. Das Einzige, was ich jedem ans Herz legen kann: 

  • Nimm möglichst lebendige Lebensmittel zu dir. Am besten frisches, grünes Gemüse.  
  • Trinke genügend Wasser und lese dazu meine Artikel
  • Segne das Essen und bedanke dich dafür. Diese Energie kann die Struktur und die Information deiner Nahrung verändern, so dass es auf Zellebene eine positive Auswirkung hat.
Um deinen Körper wirklich zu entgiften empfehle ich dir eine kleine Fastenkur auszuprobieren, die sich für dich stimmig anfühlt. Oder mit Mineralien deinen Darm zu unterstützen und zu entgiften. Eine ganzheitliche Beratung und Empfehlung kann ich dir nur persönlich geben, da jeder Mensch und jede Krankheit ganz bestimmte Kriterien mit sich bringt. 

Entgiften

Weitere Zutaten:

Menü schließen