basisches Aktivwasser

"Alles ist aus Wasser geboren,
alles wird durch das Wasser erhalten"
(Johan Wolfgang Goethe)

HOCHWERTIGES wasser

Wenn es EINE geheime Zutat für deine Gesundheit gibt, dann ist es Wasser! 

Unser Körper besteht zu ca. 70% aus Wasser. Wasser ist ist nicht nur Reinigungselement, es ist auch ein Informationselement. Unser Blut- und Lymphsystem, Hormon- und Immunsystem, unser Verdauungssystem und vor allem unser Nervensystem, all diese sind abhängig von einem gut funktionierendem Wassersystem. Es hat für mich daher oberste Priorität alle meine Zellen mit genügend und hochwertigem Wasser zu versorgen.

Wasser heilt nicht. Der Körper heil sich! Hochwertiges Wasser bietet dem Körper aber optimale Bedingungen zur Selbstheilung.

Hochwertiges Wasser hat folgende Eigenschaften:

  • frei von Schadstoffen
    Unser Leitungswasser und alle Mineralwässer werden zwar kontrolliert, aber die Grenzwerte liegen so hoch, dass die enthaltenen Schadstoffe unseren Körper langfristig krank machen. Von über 2.000 Schadstoffen werden im Leitungswasser nur ca. 70 Stück getestet (beim Wasser aus den Flaschen sogar noch weniger). Die Umweltbelastungen nehmen zu und somit auch die Schadstoffe im Wasser. Vor allem Medikamentenrückstände (Östrogene, Antibiotika,.. ), Hormone, Pestizide und Schwermetalle (Blei, Arsen, Quecksilber,… ), Bakterien und Mikroplastik. Wir nehmen diese unbewusst in uns auf und schwächen unseren Körper. Diese Stoffe sollten unbedingt vor dem Trinken gefiltert werden! Je weniger Fremdstoffe wir in unserem Körper haben, desto resistenter sind wir gegen Strahlung und Stress. Link: Berichte und Videos 
  • basischer pH – Wert
    Übersäuerung ist der Grund vieler Zivilisationskrankheiten. Durch Stress, Elektrosmog und ungesunde Ernährung wird der Säure – Basen – Haushalt gestört. Ein gestörter Säure- Basen- Haushalt und die daraus entstehenden Ansammlungen saurer Ablagerungen und Schlacken bewirken, dass unsere Zellen älter oder krank werden. Durch basische Lebensmittel (frisches Obst und Gemüse) und Sport können wir unseren Körper unterstützen Schlacken aus dem Bindegewebe abzutransportieren. Allerdings ist das nur mit viel Disziplin langfristig umsetzbar. Es gibt einen einfacheren Weg: Stelle deine Trinkgewohnheiten um. Das ist einfacher, als die komplette Ernährung umzustellen. Wenn du Beides kombinierst, umso besser 🙂 Zu den Getränken gibt es an dieser Stelle gleich ein paar Hinweise: Alle Süßgetränke, Kaffee und Alkohol sind säure bildende Flüssigkeiten. Was man allerdings nur wenige wissen ist, dass Mineralwasser eine ebenso säurebildende Eigenschaft hat wie Kaffe (pH Wert 4,5)! Wobei es im Wort „Kohlensäure“ eigentlich schon drin steht . Leitungswasser hat einen neutralen pH Wert von 7. Mit basischem AktivWasser, das aus Leitungswasser hergestellt wird, hast du die Möglichkeit pH Werte zwischen 8 und 10 zu bekommen. „In einem basischen Milieu können keine Krankheiten existieren“ Dr. Otto Warburg (Nobelpreisträger 1931)
  • antioxidant
    Antioxidantien schützen unseren Körper vor freien Radikalen. Freie Radikale stehen am Anfang vieler Gesundheitsbeschwerden. Sie greifen unsere Zellen an und können diese funktionsuntüchtig machen. Freie Radikale (positiv geladen) haben Elektronenmangel, sind also Elektronenräuber. Sie greifen die Zellwände an und holen sich aus diesen ein freies Elektron. Je mehr Zellen eines Organs auf diese Weise geschädigt werden, umso schlechter geht es dem betreffenden Organ. Krankheiten treten auf. Antioxidantien können die Zellen vor freien Radikalen schützen. Mit Obst und Gemüse (vor allem Vitamin C) versuchen wir möglichst viele Antioxidatien zu uns zu nehmen, um die freien Radikale zu binden. Die antioxidative Wirkung der Vitamine besteht vor allem daraus, dass diese zum großen Teil aus Wasserstoff bestehen. Freier Wasserstoff (negativ geladen) verbindet sich mit den freien Radikalen (positiv geladen) und es entsteht Wasser H2O, das über die Niere und Schweiß ausgeschieden wird. Im Quellwasser bestimmter Quellen (Lourdes und anderen Heilwässern) wurde freier Wasserstoff gefunden, der einen Überschuss an negativ geladenen Teilchen, also Elektronen hat. Mit einem Ionisierungsverfahren kann man Wasser herstellen, dem freier Wasserstoff zugefügt wird. Freier (molekularer) Wasserstoff ist 88 mal kleiner als das Vitamin-C-Molekül und dringt deshalb ganz leicht in jede Zelle und eliminiert schädliche freie Radikale. Lediglich die größeren freien Radikale werden mit Vitamin C unschädlich gemacht. Sie benötigen als Radikalfänger aber ebenfalls freien Wasserstoff. Alles in allem ist es also kein Wunder, dass mit Wasserstoff angereichertes Wasser bei allerhand Erkrankungen und körperlichen Beschwerden eingesetzt wird – und zwar mit Erfolg. 
  • zellgängig
    Jedes einzelne Wasser-Molekül ist – wenn es aus der Quelle kommt – lebendig und voller Energie! Diese ist nach dem langen Weg durch Wasserwerk und Rohrleitungen leider nicht mehr oder nur wenig zu finden – Wasser aus der Leitung / Flasche hat – im Vergleich zu Quellwasser – eine zu hohe Oberflächenspannung und eine geringe Lösungsfähigkeit. Im Leitungswasser hingegen haben sich die Wasser-Moleküle zu großen ‚Clustern‘ (Molekülverbindungen) zusammen geschlossen – diese führen zu der hohen Oberflächenspannung des Wassers. Die Cluster sollten aber wieder aufgelöst werden, damit das Wasser in unserem Körper seine Aufgaben erfüllen und Stoffwechselendprodukte bzw. Nährstoffe transportieren kann. Damit es ‚zellgängig‘ ist gilt: je kleiner die Clustergröße und damit die Oberflächenspannung des Wassers ist, desto besser. Leitungswasser hat im Durchschnitt eine jeweilige Clustergröße von 12 – 18 H2O Molekülen, Quellwasser hat eine jeweilige Clustergröße von 6 – 8 H2O Molekülen. Viele neue Forschungen zeigen, dass Wasser wieder energetisiert werden kann – es kann wieder lebendig und sogar ‚zellgängig‘ werden – die großen Cluster können aufgelöst werden. Dabei geht es bildlich darum, dem Wasser wieder seine kristalline, hexagonale Struktur zu geben – so wie es Masaru Emoto gezeigt hat. Durch die feine Struktur schmeckt das Wasser sehr fein und schmeckt besonders lecker. Selbst Menschen die generell nur Sprudelwasser trinken, empfinden das ECAIA AktivWasser als angenehm. Der natürliche Durst kommt wieder, weil der Körper dieses Wasser so gut verstoffwechseln kann. Das ist der entscheidende Vorteil vor allem für ältere Menschen, bei denen das Durstgefühl nachlässt. 

Gesundes Wasser

Weitere Zutaten:

Menü schließen